Tamura Shihan und FSA

Meister Nobuyoshi Tamura (8. Dan Aikikai So Hombu) wurde am 2. März 1933 in Osaka geboren. Er begann schon sehr jung mit der Ausübung der Kampfkünste und trat 1953 als Uchideshi ins Hombu Dojo ein. Schon bald wurde er einer der Lieblingsschüler und bevorzugten Uke von Morihei Ueshiba. Innerhalb der Gruppe der O Sensei nahe stehenden Schüler spielte Tamura Sensei eine überragende Rolle bei der Verbreitung des Aikido ausserhalb Japans.

Tamura Sensei lebte viele Jahrzehnten in Frankreich und widmet sein Leben seit 1964 der Verbreitung des Aikido in Frankreich und Europa. Als einer der letzten direkten Schüler von O’Sensei Morihei Ueshiba wurde er auf der ganzen Welt hoch geschätzt und leitete als Delegierter des Aikikai Tokio für Europa mit weit über 70 Jahren regelmässig Seminare.

Tamura Sensei starb am 9. Juli 2010.

 

Der Aiki-Kai Zürich ist Mitglied der FSA/SAF, der Schweizerischen Aikido Föderation, die 1984 gegründet wurde und sich an der Aikido-Lehre von N. Tamura Shihan orientiert. Der Verband organisiert jedes Jahr 9-10 Stages mit nationalen und internationalen Meistern und es finden zwei Mal im Jahr Dan-Prüfungen statt.

Die FSA/SAF ist offiziell vom „AIKIKAI FOUNDATION Aikido World Headquarter“ anerkannt, deshalb sind auch die verliehenen Dan-Gradierungen vom Hombu Dojo anerkannt und so weltweit gültig.

Jedes Mitglied des Aiki-Kai Zürich wird bei seinem Club-Beitritt automatisch Mitglied der FSA/SAF und bezahlt mit seinem Club-Beitrag auch die FSA-Gebühr.